Wo und wann kommt heute fußlig

Clemens war unerträglich heute. Eine Marotte, von der er nicht loskommt! Ich hab' mir den Mund fußlig geredet – konnte ihn aber nicht davon abbringen. Meine Zunge hab ich mir doch fußlig geredet, aber die richtigen Worte waren's Den gebetsähnlichen Satz „Unser aller Blut erspar uns heute ", der den Vers. Ihm fiel ein, daß er heute abend nach Haus kommen würde wie zu Weib und Kind. Ich kann mir den Mund fußlig reden – sie hört nur das, was sie möchte.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

0 comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *